Fasnachtsdank 2018  Schnitzelbanksänger FCR

K.T. „Fasnacht ist, wenn alles still steht, und der Normalbürger zum Narren wird“ .

Ob das für die „Stadt am Wasser“  auch zutrifft?  Eher kaum.  Sicher nicht. Das Stillstehen trat wohl ein, als die Spitze des Fasnachtumzugs auf den hintern Teil auflief, aber von Narrwerden war nicht viel oder nichts zu sehen und zu spüren.

Uns Sängern hats aber erneut grosse Freude und Spass bereitet, als Schnitzelbänkler  „Narrenlieder“ im Status der Narrenfreiheit  vortragen zu dürfen.  Für uns war die Welt einige Tage verkehrt, der Kopf vielleicht auch einmal sturm, aber so versuchten wir, Verborgenes aufzubrechen und dem Pfiff und Schalk einen Weg nach draussen zu verschaffen.

Wir danken allen unsern Gönnern, Inserenten Gastgebern und Zuhörern für ihr Erscheinen und den Applaus an dieser Art von Kultur.

Nach 26 Jahren sind wir nicht müde, weiterzumachen, der Narrenabend bleibt deshalb allein in seiner Ruhestätte. Schade auch, dass man von den zahlreichen Fröschen kaum einen Quack gehört hat. Waren die noch im Winterschlaf?

Wir freuen uns bereits auf die kommende närrische Zeit  2019  unsere 27. Saison, denn nach der Fasnacht ist stets vor der Fasnacht.

Am 16. Februar  singen wir nochmals  in 5 Lokalen in Bischofszell und am Freitag, den 23. Februar in 4 Lokalen in Amriswil.

Schnitzelbanksänger des FC Romishorn    Kurt Thalmann

www.fcromanshorn.ch/Schnitzelbanksänger

 

 

News

Die letzten News und Nachrichten.

Senioren 40+ mit neuen Tenus

11.05.2017

Ganz herzlichen Dank an Thomas Kugler Inhaber der Auto Sankt.. weiterlesen

KF Dardania SG – FCR 1-3

03.04.2017

Ein  3 : 1 Auswärtssieg im ersten Spiel der Rückrunde.. weiterlesen

Schnuppertraining Fussballclub Romanshorn

22.03.2017

Vom 22. April bis 20. Mai bietet der Fussballclub Romanshorn.. weiterlesen